OBEN

RSG Vereinsausfahrt aka Sommertour, 2023 Edition

Klaus und Michael hatten für uns in diesem Jahr eine landschaftlich tolle Strecke bis an den nördlichen Rand der Lüneburger Heide im Angebot. Das Wetter meinte es an diesem Tage sehr gut mit uns. Morgens noch etwas kühl, im Verlauf jedoch angenehme 22 Grad und Sonne satt.
Insgesamt 11 Mitglieder der RSG trafen sich daher am 16.09.2023 gegen 9 Uhr am Fähranleger in Teufelsbrück um dann gemeinsam überzusetzen und die Tour ab Rüschpark zu starten.
Die Strecke führte uns auf verkehrsarmen Wegen entlang der Este, vorbei an Buxtehude, Moisburg und Hollenstedt, weiter über Sprötze und Holm bis zu unserem Pausenstop in das
Café „Alte Sägerei“.
Dort erwartete uns noch eine schöne Überraschung. Unser Mitglied Arne Naujokat hatte sich mit dem Rad aus Lüneburg auf den Weg nach Jesteburg gemacht um uns zu besuchen.
Wir stärkten uns mit Kaffee, Kuchen und Brötchen, bevor es nach gut einer Stunde wieder weiter ging.
Dank einer Baustelle in Bendesdorf (Ortsausgang nach Westen), wo die gesamte Straße aufgerissen war, kam überraschend noch eine Graveleinlage auf uns zu.
Aber auch diese konnten wir ohne große Probleme meistern, sodass es danach weitergehen konnte.
Über Klecken, Tötensen, den Ehestorfer Heuweg, ging es dann auf direktem Wege wieder zum Fähranleger und mit der Fähre um ca. 15.25 Uhr wieder nach Teufelsbrück.

An dieser Stelle herzlichen Dank an Klaus und Michael für die Ausarbeitung der tollen Strecke.
Und an alle Teilnehmer vielen Dank für die Teilnahme an der Ausfahrt. Es hat wieder sehr viel Spaß gemacht.

Hier noch ein paar Eindrücke (Bilder von Falk, Georg und Matthias)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mehr lesen
OBEN

Christian Rave-Borger wieder erstklassig im Einzelzeitfahren

Am 03.09.2023 fand das 25. Einzelzeitfahren „Olmsruh 3×10“ in Hösseringen statt, veranstaltet vom VFL Suderburg (Link zum Event)
Das Einzelzeitfahren über 3 x 10 Kilometer fand großen Zuspruch, sodass insgesamt 7 Frauen und 76 Männer an den Start gingen.
Unser Vereinsmitglied Christian Rave-Borger holte in seiner Altersklasse den 1. Platz, mit einem Vorsprung von gut 5 Minuten auf Platz 2, bei einem Schnitt von 42,3 km/h. In der Gesamtwertung belegte er einen hervorragenden 21. Platz.
Zu diesem super Ergebnis gratulieren wir sehr herzlich und wünschen Christian weiterhin viele weitere solcher schönen Erfolge.

Nachfolgende Bilder mit freundlicher Unterstützung bereitgestellt von Peter Gerlach.

Mehr lesen
OBEN

100% Steigerung der Teilnehmerzahlen – jetzt schon 5% aller RSG-Mitglieder dabei beim Rennrad-Wochenende in Plön

Der Wetterbericht versprach herrlichen Sonnenschein und eine kühlende Brise von der Ostsee – und er hatte recht. Am Freitagmorgen packten wir, d.h. Thomas, Michael und Klaus, ihre Räder in Thomas Minivan und fuhren zur Jugendherberge in Plön. Angekommen, wurden die Räder bereit gemacht, das RSG-Trikot angelegt, diverse Fahrrad- und Körperteile mit den entsprechenden Ölen und Fetten versorgt, und los gings. Zunächst musste der Bungsberg mit seinen 168 m bezwungen werden – keine leichte Aufgabe dank des in immer neuen Wellen gefühlt ausschließlich bergauf gehenden Tracks, den Michael in gewohnter liebevoller Kleinarbeit mit viel Sorgfalt zusammengestellt hatte. Auch die östliche Brise, die sich zu einem kräftigen und gut kühlenden Gegenwind ausgewachsen hatte, war nicht hilfreich – speziell auf den letzten 10 km vor Dahme. Da kamen Kaffee, Kuchen u.v.m. sehr recht – aber ein Bad in der Ostsee wollte niemand nehmen. Zur Erleichterung war die Rückfahrt mit kräftigem Rückenwind durch die jetzt plötzlich scheinbar nur noch sanft auf und ab rollende Landschaft der pure Genuss.

Aus dem leicht überhitzten, dafür aber umso enger erscheinenden Jugendherbergszimmer flüchteten wir nach einer Dusche sofort wieder, um im Restaurant Altes Schwimmbad am Plöner Schloss im herrlichen Garten bei ein-zwei Gläschen Bier und leckeren Essen abzukühlen und die Energiespeicher wieder für den nächsten Tag aufzufüllen.

Nach einem reichlichen Frühstück ging’s am Sonnabend Richtung Norden bis zum Schönberger Strand – gute Wahl, denn der Ostwind war noch stärker geworden, aber blies ja nur eher seitlich. So wurde wiederum kein Ostseebad von uns Frostkötteln gewagt, aber dafür genossen wir die Strecke am Strand entlang Richtung Westen umso mehr bei super Rückenwind. Und auch der Rückweg erst in südlicher Richtung und dann mit Wendung nach Osten Richtung Plön war problemlos und einfach auf Grund der schönen Landschaft der Holsteinischen Schweiz ein „Rennrad-Highlight“!

Am späten Nachmittag stieß Christian dazu, um die 5% der RSG-Mitglieder voll und die 100% Steigerung der Teilnehmerzahlen gegenüber 2022 abzuschließen. Auch er hatte sich nach seiner Anfahrt von Hamburg auf dem Rad nach Plön das abendliche Essen wohlverdient – ein weiteres Mal im Restaurant Altes Schwimmbad. Auch diesmal verließen wir den schönen Garten sehr zufrieden, aber auf Grund des heutigen, recht lauten Live-Konzerts der „Freiheit Funk Unit“ etwas überstürzt, um noch im Abendsonnenschein ein Bierchen vor der Jugendherberge zu uns zu nehmen.

Zur Feier des Sonntags bekamen wir zum wiederum reichlichen Frühstück auch noch ein ziemlich hart gekochtes Ei – also genug Energie für die Sonntagsrunde. Diese führte wiederum über zahlreiche, gefühlt nicht enden wollende kleine Anstiege zum Bungsberg, von dort in einer herrlichen langen Abfahrt nach Eutin und im großen Bogen um den Großen Plöner See herum. Die Kuchenpause in Seedorf war – zumindest was den Kuchen anging – nicht so der Burner. Die Mandarinen-Sahnetorte lag ziemlich schwer im Magen, statt Energie für den Endspurt zu verleihen. Da der Sonntag auch der heißeste Tag war, kam das Abschlussbad im Plöner See gerade recht. Und selbst die Rückfahrt im Minivan war verkehrstechnisch erträglich.

 

Beschluss aller Teilnehmenden – unbedingt wieder, spätestens im nächsten Jahr. Die abwechslungsreiche, hügelige Landschaft zwischen Kiel, Plön und Ostsee mit ihren vielen, ruhigen, aber exzellent geteerten Wegen, ihren herrlichen Ausblicken auf kleine und größere Seen und das Meer ist insgesamt ein echtes „Rennrad-Highlight“.

Mehr lesen
OBEN

Christian Rave-Borger mit starkem Ergebnis im Einzelzeitfahren

Am 14.08.2022 fand die 13. Stunde von Banzau statt, veranstaltet von der Interessengemeinschaft Ausdauersport (IGAS) Wendland.
Das Einzelzeitfahren über 35,1 Kilometer fand großen Zuspruch, sodass insgesamt 61 Männer und 9 Frauen an den Start gingen.

Unser Vereinsmitglied, Christian Rave-Borger, belegte dabei einen hervorragenden 6. Platz in der Gesamtwertung.
In seiner Altersklasse holte er den 1. Platz, mit einem Vorsprung von gut 3 Minuten auf Platz 2.

Zu diesem super Ergebnis gratulieren wir recht herzlich und wünschen weiterhin alles Gute.

Mehr lesen
OBEN

Moritz Lange überzeugt mit tollem Ergebnis

Bei den an diesem Wochenende ausgetragenen Meisterschaften der Nordverbände HH-HB-MVP-SH, in der in Nordwestmecklenburg gelegenen Gemeinde Rieps, belegte unser RSG Young Talent Moritz Lange einen tollen siebten Platz.

Im Straßenrennen der Amateure, ausgetragen auf einem 8,4km langen Rundkurs über 13 Runden kam Moritz in einer 10 köpfigen Verfolgergruppe mit 02:24 Rückstand ins Ziel. Die Plätze 3-13 trennten gerade mal 6 Sekunden.

Von den insgesamt 30 Startern konnten 19 das Rennen beenden.

Wir gratulieren Moritz zu diesem hervorragenden Ergebnis. Weiter so!

Alle Ergebnisse von dem Wochenende finden sich unter dem folgenden Link
https://www.herzog-sport.de/_dok_erg/20220508str_rieps_erg.pdf

Mehr lesen
OBEN

Brevet „Zu den Plöner Seen“

Zum dritten Mal in Folge bietet die RSG Blankenese einen Brevet als Landesverbands-Zielfahrt an.
In 2022 geht es wieder in Richtung Norden, besser gesagt an die Plöner Seen.
Stattfinden wird der Brevet am Samstag, dem 02.07.2022
Startzeit für die beiden Langstrecken: 07.30 Uhr – 08.00 Uhr
Startzeit für die Kurzstrecke: 08.00 Uhr – 09.30 Uhr
Start-/Ziel: Goethe Gymnasium in Hamburg-Lurup, Rispenweg 28, 22547 Hamburg

Angeboten werden insgesamt 3 Streckenlängen, wobei nur die beiden Brevet Varianten bis an den Großen Plöner See heranreichen.
Brevet: ca. 215km
Mini-Brevet: ca. 180km
Kurzstrecke: ca. 120km

Da es sich nach dem BDR-Reglement formal um eine Landesverbands-Zielfahrt handelt, können maximal vier RTF-Wertungspunkte erfahren werden.
Eine Voranmeldung ist erforderlich und kann unkompliziert über Cycle-Regman erfolgen: https://www.cycle-regman.de
Die Tracks im gpx-Format werden per E-Mail an die registrierten Teilnehmer verschickt, dieses wird spätestens ein bis zwei Tage vor der Veranstaltung (Donnerstag/Freitag) erfolgen. Ein „Nachfahren“ der Veranstaltung zu anderen Zeitpunkten ist nicht vorgesehen, eine Teilnahme ist nur am Samstag der Veranstaltung möglich.

Im Start-/Zielbereich gilt auch in diesem Jahr ein Hygienekonzept. Den Anweisungen der Ordner ist Folge zu leisten. Duschen o.ä. stehen nicht zur Verfügung.
Die Startzeiten sind im Rahmen des geltenden Hygienekonzepts einzuhalten.

Mehr lesen
OBEN

Georg Walke neuer 2. Vorsitzender

Aufgrund des weiterhin sehr hohen Corona Inzidenzwertes hatten wir uns entschlossen, die Jahreshauptversammlung als virtuelle Veranstaltung abzuhalten.
Diese fand am 20.03.2022, um 16 Uhr mittels Zoom Meeting statt.

Turnusmäßig standen die Wahlen des 1. Vorsitzenden und des Schriftführers auf der Agenda.
Olaf Bonk als 1. Vorsitzender und Matthias Ritters als Schriftführer wurden in ihren Ämtern bestätigt.

Außerplanmäßig musste das Amt des 2. Vorsitzenden nachbesetzt werden.
Schon zur Mitgliederversammlung im September 2021 hatten wir Klarheit, dass sich Falk Mathews nicht mehr für eine weitere Amtszeit zur Wahl stellen würde. Zu diesem Zeitpunkt konnten wir noch keinen Nachfolger präsentieren. Erst zu Jahresbeginn hatten wir mit Georg Walke einen Kandidaten für das Amt gefunden.
Georg wurde einstimmig zum 2. Vorsitzenden gewählt!

Falk wird, wie Arne Naujokat auch, dem Vorstand mit seiner langjährigen Erfahrung unterstützend zur Seite stehen.

 

Wir wünschen allen Gewählten alles Gute und viel Freude in ihren Ämtern.

Mehr lesen
OBEN

Brevet „Sprung über die Elbe“ – Update

Die RSG Blankenese bietet diesen Samstag (07.08.2021) ihren Brevet auf neuen Strecken an. Startort ist das Gymnasium Hochrad (Hochrad 2, 22605 Hamburg). Von dort geht es zunächst durch die Marsch- und Geestlandschaft Richtung Glückstadt. Dort setzen die Teilnehmer mit der Fähre nach Wischhafen über (bitte 5,- für das Fährticket parat haben). Von dort geht es dann entlang der Elbe zunächst zurück Richtung Hamburg, bevor die längeren Strecken Richtung Süden in das wellige Elbhinterland abbiegen. Durch die Ausläufer der Harburger Berge geht es schließlich zurück zur Fähre, welche die Teilnehmer vom Anleger Rüschpark zurück nach Teufelsbrück bringt. Von hier aus sind es nur noch wenige Minuten zurück zum Startort.
Das aktuelle Infektionsgeschehen lässt Sport im Freien in Kleingruppen wieder zu. Im Start-/Zielbereich gilt allerdings ein Hygienekonzept. Den Anweisungen der Ordner ist Folge zu leisten. Duschen o.ä. stehen nicht zur Verfügung. Die Startzeiten sind im Rahmen des geltenden Hygienekonzepts wie folgt einzuhalten:
Brevet (210 KM): 07:30-08:00
Mini-Brevet (176 KM): 07:30-08:00
Kurzstrecke (127 KM): 08:00-09:15
Da es sich nach dem BDR-Reglement formal um eine Landesverbands-Zielfahrt handelt, können maximal vier RTF-Wertungspunkte erfahren werden.
Eine Voranmeldung ist erforderlich und kann unkompliziert hier über Cycle-Regman erfolgen: https://www.cycle-regman.de
Die Tracks im qpx-Format werden per E-Mail an die registrierten Teilnehmer verschickt, dies wird spätestens ein bis zwei Tage vor der Veranstaltung (Donnerstag/Freitag) erfolgen. Ein „Nachfahren“ der Veranstaltung zu anderen Zeitpunkten ist nicht vorgesehen, eine Teilnahme ist nur am Samstag der Veranstaltung möglich.
Mehr lesen