OBEN

Brevet „Sprung über die Elbe“ – Update

Die RSG Blankenese bietet diesen Samstag (07.08.2021) ihren Brevet auf neuen Strecken an. Startort ist das Gymnasium Hochrad (Hochrad 2, 22605 Hamburg). Von dort geht es zunächst durch die Marsch- und Geestlandschaft Richtung Glückstadt. Dort setzen die Teilnehmer mit der Fähre nach Wischhafen über (bitte 5,- für das Fährticket parat haben). Von dort geht es dann entlang der Elbe zunächst zurück Richtung Hamburg, bevor die längeren Strecken Richtung Süden in das wellige Elbhinterland abbiegen. Durch die Ausläufer der Harburger Berge geht es schließlich zurück zur Fähre, welche die Teilnehmer vom Anleger Rüschpark zurück nach Teufelsbrück bringt. Von hier aus sind es nur noch wenige Minuten zurück zum Startort.
Das aktuelle Infektionsgeschehen lässt Sport im Freien in Kleingruppen wieder zu. Im Start-/Zielbereich gilt allerdings ein Hygienekonzept. Den Anweisungen der Ordner ist Folge zu leisten. Duschen o.ä. stehen nicht zur Verfügung. Die Startzeiten sind im Rahmen des geltenden Hygienekonzepts wie folgt einzuhalten:
Brevet (210 KM): 07:30-08:00
Mini-Brevet (176 KM): 07:30-08:00
Kurzstrecke (127 KM): 08:00-09:15
Da es sich nach dem BDR-Reglement formal um eine Landesverbands-Zielfahrt handelt, können maximal vier RTF-Wertungspunkte erfahren werden.
Eine Voranmeldung ist erforderlich und kann unkompliziert hier über Cycle-Regman erfolgen: https://www.cycle-regman.de
Die Tracks im qpx-Format werden per E-Mail an die registrierten Teilnehmer verschickt, dies wird spätestens ein bis zwei Tage vor der Veranstaltung (Donnerstag/Freitag) erfolgen. Ein „Nachfahren“ der Veranstaltung zu anderen Zeitpunkten ist nicht vorgesehen, eine Teilnahme ist nur am Samstag der Veranstaltung möglich.
Mehr lesen
OBEN

Brevet „Sprung über die Elbe“ am 07.08.21

Die RSG Blankenese bietet im Jahr 2021 ein Brevet auf neuen Strecken an. Das aktuelle Infektionsgeschehen lässt Sport im Freien in Kleingruppen langsam wieder zu. Wir sind zuversichtlich, dass im August auch erste sportliche Veranstaltungen möglich sein werden und damit auch unser Brevet „Sprung über die Elbe“ am 7. August 2021 durchgeführt werden kann. Dann können die Teilnehmer Strecken von ca. 208 km bzw. 174 km unter die Räder nehmen. Außerdem werden wir ein „Mini-Brevet“ auf einer Strecke von ca. 120 km anbieten. Es geht dabei zunächst durch die Marsch- und Geestlandschaft Richtung Glückstadt. Dort setzen die Teilnehmer mit der Fähre nach Wischhafen über. Von dort geht es dann entlang der Elbe zunächst zurück Richtung Hamburg, bevor die Strecken Richtung Süden in das wellige Elbhinterland abbiegen. Durch die Ausläufer der Harburger Berge geht es schließlich zurück zur Fähre, welche die Teilnehmer vom Anleger Rüschpark zurück nach Teufelsbrück bringt. Von hier aus sind es nur noch wenige Minuten zurück zum Startort.

Eine Voranmeldung ist erforderlich und diese kann ab sofort über Cycle-Regman erfolgen. Die Logistik an Start/Ziel (in Hamburg-Flottbek am Gymnasium Hochrad) wird an die Corona-Situation angepasst. Es kann daher nach wie vor zu Einschränkungen kommen (z.B. keine Duschmöglichkeiten, keine unverpackte Verpflegung). Hier behalten wir die Lage im Auge. Im ungünstigsten Fall kann auch eine Absage erforderlich werden, die wir dann ebenfalls hier kommunizieren werden. Wir sind aber optimistisch und freuen uns, gemeinsam mit dem Radsport-Verband Hamburg wieder eine kleine, feine Veranstaltung auf die Beine zu stellen. Da es sich nach dem BDR-Reglement formal um eine Landesverbands-Zielfahrt handelt, können maximal vier RTF-Wertungspunkte erfahren werden.

Mehr lesen
OBEN

Brevet an die Plöner Seen: Voranmeldung ab sofort möglich

Derzeit werden weiterhin noch viele Veranstaltungen abgesagt, wir sind aber optimistisch und wollen am 1. August ein Brevet an die Plöner Seen durchführen. Wer gerne lange Strecken fährt, früh aufsteht (Start ab 7.00/7.30 Uhr – 210/180 km) und sich auch alleine orientieren kann, ist dann bei unserem „Brevet zu den Plöner Seen“ an der richtigen Adresse. (mehr …)

Mehr lesen
OBEN

Derzeit keine Vereinsausfahrten

Liebe Freundinen und Freunde der RSG Blankenese,

aus gegebenem Anlass wird die RSG Blankenese derzeit keine Vereinsveranstaltungen und damit auch keine gemeinsamen Vereinsausfahrten durchführen. Jetzt kommt es darauf an, mit einer entschlossenen Reaktion das Virus in die Schranken zu verweisen.

Sport ist gesund – und einer Tour auf dem Rad allein steht derzeit nichts im Wege. Haltet Abstand und vor allem die Niesetikette ein.

Unsere Mitgliederversammlung terminieren wir, wenn absehbar ist, ab wann Veranstaltungen wieder möglich sind.

Bleibt gesund und passt auf Euch und andere auf!

Der Vorstand

Mehr lesen
OBEN

Christian Rave-Borger wird Vereinsmeister

Nach mehreren Jahren ohne Vereinsmeisterschaft wollten wir wieder einmal ausprobieren, wie eine Veranstaltung in diese Richtung ankommt. Dazu haben wir uns mit den Freunden vom RV Endspurt zusammengetan und zugegeben relativ spontan ein Einzelzeitfahren auf einem Rundkurs von 5,5 km in Moorwerder ausgerichtet. Neun Fahrer gingen an den Start und Christian Rave-Borger entschied das Rennen über vier Runden mit beinahe vier Minuten Vorsprung eindeutig für sich. Herzlichen Glückwunsch! Die einzelnen Zeiten sind auf der nächsten Seite zu finden. (mehr …)

Mehr lesen
OBEN

Es ist alles soweit – fast!

Er steht direkt vor der Tür, der 11.(und möglicherweise letzte) Blankeneser Rundtörn (heute ist noch das Ausschildern angesagt). Einmal schlafen noch und es warten vier Strecken in schöner Landschaft zwischen 55 und 150 km auf Euch. Die GPS-Tracks findet Ihr auf unserer Seite zur RTF verlinkt. Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher und wünschen gute Fahrt!

Mehr lesen
OBEN

Sommertour nach Schneverdingen, so war es

Es war nur ein versprengtes Häuflein RSGler, die sich um kurz vor 9 Uhr am 13.7. zur Sommertour am Anleger Teufelsbrück einfanden: Christian Walter, Georg Walke und ich, Klaus Taube. Aber wir sollten unsere Teilnehmerzahl noch um 25% steigern – in Buchholz wollte Thomas Lemcke, extra angereist aus Bremen, dazu stoßen. Die Wettervorhersage sagte erst für den Nachmittag eine gewisse Wahrscheinlichkeit auf Regen voraus, die Temperaturen waren angenehm. (mehr …)

Mehr lesen
OBEN

Sommertour nach Schneverdingen

Wie auch im letzten Jahr haben wir wieder eine gemeinsame Sommertour, diesmal am Sonnabend, den 13. Juli, zum Schäferhof beim Wilseder Berg organisiert. D.h. knapp 80 km gemeinsames, entspanntes Radeln mit Kaffeepause im Schafstall im Büsenbachtal, im Schäferhof ca. um 13 Uhr gemütliches Mittagessen und wer dann Lust und gute Beine hat, kann mit zurück radeln (das werden dann rund 150 km insgesamt). Wem das aber dann reicht, kann in Schneverdingen die Heimfahrt per Zug antreten.

Die Streckenführung vom letzten Jahr kannst du hier sehen: https://www.gpsies.com/map.do?fileId=xbivojjwpxlbgpwv&authkey=189E3BED2541109A3BB49039126A4F38FB1735188A8DC3BC. Wir sind sie im Uhrzeigersinn abgefahren.

Der Schäferhof bei Schneverdingen (http://hotel-schaeferhof.com/) liegt am letzten Schniepel der Strecke rechts neben Schneverdingen.

Treffpunkt ist um 8.50 Uhr unten an der Fähre am Fähranleger Teufelsbrück. Wir werden von dort die Fähre um 9.04 nach Finkenwerder nehmen und dann von dort losradeln. HVV-Tickets besorgt sich bitte jeder selbst.

Wenn du mitradeln möchtest, worauf wir stark hoffen, melde dich bitte bis Freitag, 5. Juli, bei Klaus (klaus.taube@rsg-blankenese.de) an.

Mehr lesen
OBEN

Fahrradfest am 9. September

PlakatWir machen das Autohaus Hermann Kröger in Schenefeld wieder zu einem „Fahrradland“: Am Sonntag, 9. September steigt der 10. Blankeneser Rundtörn, unsere Radtourenfahrt mit Fahrradfest. Wir haben ein interessantes Programm, alle Infos finden sich hier: Blankeneser Rundtörn.

Wir freuen uns auf viele Gäste und einen tollen Fahrrad-Tag!

Mehr lesen
OBEN

Radsporthelden trotzen dem Wetter

Urs bei der TOUR Transalp

Urs bei der TOUR Transalp

Thomas und Urs – das sind die beiden aktuellen Radsporthelden der RSG Blankenese: Thomas, weil er die Anreise zum Auftakt der Tour de France nach Düsseldorf am ersten Juli-Wochenende auch auf der 2. Etappe von Osnabrück nach Düsseldorf auf zwei Rädern zu Ende gebracht hat und Urs, weil er trotz widriger Umstände bei der TOUR Transalp das Ziel am Gardasee erreicht hat. Urs hat einen kleinen Bericht und Fotos mitgebracht.

Diese tollen Leistungen verdienen Anerkennung, Chapeau!

Mehr lesen